SCIENCE of YOU

Ein wissenschaftlicher Zugang zu Selbst-Kenntnis mit Fragen und Selbstexperimenten

Selbstliebe hat über 4,5 Millionen Einträge auf Google. 
Weil jeder sie will, sie aber (fast) allen so schwer fällt. 
 

Okay, dann was... Selbst-Akzeptanz? Selbst-Empathie? Ja, schon eher. Aber  das ist gar nicht so leicht.
Zu oft ist man von sich selbst enttäuscht, hört die Stimmen von Eltern oder Lehrern im eigenen Kopf, die einen zurechtweisen, fühlt sich selbst unzulänglich, nicht genug.


Schade eigentlich, denn Selbst-Akzeptanz - also das offene, freie JA! zu dir selbst führt zu wahrer Freiheit und Sicherheit, einer inneren Entspannung, Souveränität in allen Lebenslagen, guter Bindung zu sich
selbst und erfüllende Beziehungen zu anderen und somit auch zum gewünschten Erfolg in allen Unternehmungen.


Also wie kann's denn jetzt gehen? Vielleicht mit Selbst-Fürsorge? 


Die Badewanne im Kerzenschein und mit dem Glas Rotwein.
Der Cappuccino mit Freundinnen im Café. Der Besuch im Stadion mit dem besten Kumpel. 

 

Das alles sind Beispiele, die oft genannt werden, wenn ich meine Klienten nach ihren Selbst-Fürsorge Ritualen frage. Aber Selbst-Fürsorge geht weiter.

Ist viel mehr. 

 

Es ist sowohl das, was die Seele nährt als auch das, was den Breakdown verhindert. Ohne Selbst-Fürsorge, kein Stressmanagement.
Keine Entspannung und keine Souveränität.


Und jetzt kommt the SCIENCE of YOU ins Spiel - die Selbst-Kenntnis. Sie ist das Fundament für eine gute Selbst-Fürsorge.


Denn was, wenn die Wanne mit dem Wein dir zwar kurzfristige Entspannung gibt (Alkohol und Wärme haben diesen Effekt auf menschliche Muskulatur) aber am nächsten Tag die Kopfschmerzen die Rechnung dafür sind?
Am Abend dann wieder Wanne und Wein aus lauter Angespanntheit und Erschöpfung? Was wenn die Freundin im Café dir durch ihr Lästern und ihr ewiges Nölen mehr Energie raubt , als der Cappuccino dir jemals schenken kann? Was wenn der Besuch im Stadion deine Stresshormone schneller in die Höhe schießen lässt als du sie singend und brüllend wieder aus dem System bekommst?


Mit the Science of You ist es leicht und spielerisch möglich, dich selbst besser kennen zu lernen und so herauszufinden, was die wirklich gut tut. Körperlich, seelisch, emotional, mental.


Das Wichtigste dabei ist, es gib weder Wertung noch Verurteilung!


 

It’s not a bug, it’s a feature.


Alles, was du über dich herausfindest, wird mit einem wissenschaftlichen, wertfreien Auge betrachtet und einem wohlwollenden “Ach so funktioniert das!” begrüßt. Ob es nun dein Bindungsmuster, deine Kindheitsprägungen,
dein Astro-Chart oder besondere Vorlieben oder Abneigungen sind: Es ist Teil des Systems “You” und somit wertvoll und liebenswert. Und gut zu wissen!

 

Warum gut zu wissen?
Weil du ab jetzt deine Selbst-Fürsorge sehr viel genauer betreiben kannst. Weil du weißt, was dir wirklich gut tut und was nur so Mainstream als Selbst-Fürsorge gilt. Weil du deine Seele besser nähren und deine Breakdown Points weiter wegschieben kannst. Weil Nein sagen, dir viel leichter fällt und gesunde Grenzen setzen ganz normal wird. Das entspannt, schenkt Sicherheit und Freiheit zugleich.


Hast du was gemerkt? Ganz ohne Mühe hast du jetzt schon gelernt, zu dir zu stehen und dich selbst zu lieben <3

SCIENCE of YOU das ist...

Ein Workbook

Zum Selbst-Studium des Systems "You". 
Erhältlich ab 04. Juli, € 39,-

Ein Online Workshop

Zum Vertiefen und Ausweiten der Selbst-Erkenntnisse (Termine im Sommer/Herbst 2022 werden noch bekannt gegeben).

Ein Retreat 

Selbsterfahrung, Meditation, tiefes Eintauchen in eine Welt von Ur- und Selbstvertrauen. 
Hier wird wahre Veränderung möglich!

Das WORKBOOK

Ein wissenschaftlicher Zugang zu Selbst-Kenntnis und Selbst-LIEBE mit Fragen und Selbstexperimenten

Ein leichter Einstieg, eine einzigartige Methode!

 

Du kannst so tief gehen, wie du möchtest. Du selbst setzt die Grenzen, du entscheidest welche weiteren Dimensionen deiner Selbst du noch erforschen möchtest. SCIENCE of YOU ist eine Reise zu dir selbst.
 

Das Workbook ist wie eine Reisekatalog: Du suchst dir selbst die schönsten Stationen aus, denn du musst es nicht von vorn bis hinten "durcharbeiten". Du kannst direkt zu den Modulen springen, die dich faszinieren und dir Spaß machen zu erforschen.
 

Alles, was du über dich herausfindest, wird mit einem wissenschaftlichen, wertfreien Auge betrachtet und einem wohlwollenden “Ach so funktioniert das!” begrüßt. 

Ich bin bei jedem Schritt bei dir und wünsche dir jetzt schon:

Gute Reise!

 

Das Workbook in Zahlen:
6 Module
52 Arbeitsblätter
157 Seiten
> 250 Fragen

 

Die Module

Warm-up und Check-in
1. Standortbestimmung
2. Gedanken und Gefühle
3. In Beziehung
4. Körper und Psyche
5. Sonne, Mond und Sterne
6. 130 Fragen über dich
Cool-down

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karin Klein